• 0174 4007996
  • info@besthand.de

    1225 Jahre

    IMG 20170512 1415071

     

    Düdelsheim 1225 Jahre

    DÜDELSHEIM - Seit wann können Schausteller Schiffschaukel, Schießbude und Kettenkarussell auf dem Markt mit einer elektrischen Beleuchtung ausstatten? Wer weihte 1967 die Georg-August-Zinn-Schule ein? Und wo genau gibt es im Dorf eigentlich noch die Flurbezeichnung „Weinberg“? Die Düdelsheimer Geschichte lässt sich in der mit mehr als 440 Seiten üppig ausgefallenen Chronik nachlesen, die anlässlich der 1200-Jahr-Feier des größten Büdinger Stadtteils 1992 erschienen ist. An der Fortschreibung wird bereits gearbeitet. Denn in diesem Jahr feiert Düdelsheim 1225-jähriges Bestehen. Der Höhepunkt wird ein Festkommers mit Großem Zapfenstreich im Vorfeld des „Dilsmer Määrts“ sein.

    „Uns ist bewusst, dass es sich dabei um kein richtiges Jubiläum handelt. Trotzdem wollen wir der Geschichte des Dorfes Rechnung tragen. Nicht nur, aber vor allem die vergangenen 25 Jahre sollen dabei besonders im Fokus stehen“, erzählt Ortsvorsteher Robert Preußer, der mit dem Arbeitskreis „1225 Jahre Düdelsheim“ dem Kreis-Anzeiger die bislang geplanten Aktivitäten vorstellt.

    Die Aktionen im Überblick:

    1. Der Heimat- und Bürgerverein hat einen Kalender mit alten Düdelsheimer Motiven erstellt
    2. In Düdelsheim werden Informationstafeln an historische Gebäude erinnern, die nicht mehr existieren. Am Kirchplatz stand das Gebhardt’sche Haus. An der Ecke der Metzgerei Zinn befand sich einst der Schützenhof. Und an den Anwesen Hochstein/Schäfer soll eine Infotafel an die Alte Mühle erinnern.
    3. Das Dorffest steigt am Sonntag, 11. Juni 2017, auf den „Steinern“. Veranstalter sind der Ortsbeirat und die Düdelsheimer Vereine. Die Veranstaltung steht im Zeichen der 1225-Jahr-Feier.
    4. Der große Festkommers ist für Donnerstag, 24. August, dem Donnerstag vor dem Düdelsheimer Markt, geplant. Unter Beteiligung des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Büdingen wird im Festzelt der Große Zapfenstreich aufgeführt. Der Ortsbeirat sowie der Heimat- und Bürgerverein organisieren diesen Abend federführend.
    5. Am „Määrt“-Wochenende soll eine Ausstellung des Heimat- und Bürgervereins das Fest bereichern. Es werden Bilder und ein Film der Jubiläumsfeierlichkeiten 1992 gezeigt.
    6. Um die Fortschreibung der Chronik kümmert sich der Düdelsheimer Wilfried Molz. Vorgesehen ist eine Publikation, die an die Chronik vor 25 Jahren anschließt. Inhaltliche Schwerpunkte sind die wichtigsten Ereignisse der vergangenen zweieinhalb Jahrzehnte.
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen